Die Royal Navy „eskortiert“ Russische Lenkwaffenfregatte Admiral Gorshkov

Die HMS Portland überwacht die russische Lenkwaffenfregatte Admiral Gorshkov und den begleitenden Tanker Kama, während sie in internationalen Gewässern in der Nähe des Vereinigten Königreichs segeln.

Die Fregatte vom Typ 23 schloss sich dem Schiff Bergen der norwegischen Küstenwache an, als die russischen Schiffe nach Süden durch das Europäische Nordmeer fuhren.

Portland mit ihrem eingeschifften Spezialhubschrauber Merlin – beide mit hochmodernen Sonaren, Sensoren und Torpedos für Spezialoperationen ausgestattet – verfolgt und berichtet über die Bewegungen der russischen Schiffe durch die Nordsee.

Englisch lernen

Der kommandierende Offizier von Portland, Commander Ed Moss-Ward, sagte: „Das Eskortieren von Kriegsschiffen in britischen Hoheitsgewässern und den angrenzenden Seegebieten ist eine Routinetätigkeit für die Royal Navy.

„Durch die Aufrechterhaltung einer sichtbaren und anhaltenden Präsenz stellt die Royal Navy die Einhaltung des Seerechts sicher und schreckt böswillige Aktivitäten ab, um die Interessen unserer Nation zu schützen.

„Die Begleitung der russischen Task Group zusammen mit Kräften unserer NATO-Verbündeten hat das Engagement Großbritanniens für das Bündnis und die Aufrechterhaltung der maritimen Sicherheit unter Beweis gestellt.“

Die HMS Portland verließ am Samstag ihren Heimathafen Plymouth zu ihrer letzten Patrouille. Die Fregatte, die 2021 einer umfassenden Überholung unterzogen wurde, ist sowohl für Oberflächenkriegsoperationen als auch für die Jagd auf U-Boote geeignet.

Die HMS Portland verbrachte einen Großteil des vergangenen Jahres damit, Gewässer in der Nähe des Vereinigten Königreichs zu patrouillieren, Norwegen und Schweden zu besuchen und mit NATO-Verbündeten bei der U-Boot-Jagdübung der Allianz – Dynamic Mongoose – im Nordatlantik zu operieren.

Bild: Royal Navy


Sie möchten immer die neuesten Nachrichten aus Großbritannien?
Abonnieren Sie doch unseren Newsletter und erhalten Sie wöchentlich Nachrichten aus Großbritannien und Premium Nachrichten per Email.